Die Ausstellung

Die Geschwindigkeits-Weltrekord Fahrzeuge

Im Laufe der Geschichte hat Japan‘s Eisenbahn die Türen für die nachfolgenden Generationen, die im Laufe der Zeit veränderte Gesellschaft und für einen Teil der Menschen, das tägliche Leben beinhaltend, geöffnet.



Für die Japaner waren die Träume, welche immer auch der jeweiligen Zeit voraus eilten ein Hafen der Erinnerungen, welche unwiderruflich mit dem Thema  Eisenbahn verknüpft waren.


Der SCMAGLEV Railway Park zeigt Ihnen die Galanterie der Eisenbahn in allen Aspekten. Was es tatsächlich bedeutet, diese leistungsfähige und grosse Maschinerie „Eisenbahn“ zu erleben, kann nur anhand von echten, über Jahre betriebene Fahrzeuge empfunden werden.

Der SCMAGLEV Railway Park zeigt Ihnen aber auch ein Eisenbahnprofil, dass Sie in die Technologie, das Design,  die geschichtliche Bedeutung, den Industriellen Wert und nicht zuletzt den Background und die Bedeutung der Eisenbahn in Japan entführt. Die ausgestellten Fahrzeuge repräsentieren verschiedene Epochen und haben entsprechende Spuren in der Eisenbahngeschichte Japans hinterlassen. In den verschiedenen Sektoren der Ausstellung finden Sie Technologien welche die Rolle der Eisenbahn in Japan vorantrieben. Sie können sich aber auch Gedanken über die Voraussicht der Architekten machen, welche durch ihre Entwicklungen und Erfindungen das tägliche Leben durch die Eisenbahn beeinflussten und schliesslich für den Nutzer wesentlich bereicherten.

Nun, was bieten Ihnen der SCMAGLEV Railway Park?
In der riesigen Fahrzeughalle werden Sie auf insgesamt 39 Fahrzeuge aus verschiedenen Epochen der Eisenbahngeschichte Japans stossen. Unmittelbar beim Eingang sind drei Symbole der Hochgeschwindigkeits-Eisenbahn Japan’s ausgestellt. Jedes dieser Fahrzeuge hält für sich den noch heute gültigen Geschwindigkeitsweltrekord auf Schienen. Worauf die Japaner mit Recht Stolz sind.

Die Klasse C62 war Japans grösste und schnellste Dampflokomotive. Im Jahre 1954 (Showa 29) wurde damit der Geschwindigkeitsweltrekord von 129 km/h für Schmalspur-Dampflokomotiven aufgestellt.

Daneben befindet sich die Klasse 955 des experimentellen Shinkansen ( 300X ) mit welchem im Jahre 1996 die Geschwindigkeitsmarke auf 443 km/h im Jahr 1996 gesetzt wurde (Heisei 8). Das bedeute Weltrekord für elektrisch angetriebene Bahnen.

Zuletzt ist der MLX01 -1, eine supraleitende Magnetschwebebahn ausgestellt. Der Weltrekord dieses Fahrzeuges liegt bei sagenhaften 581 km/h aus dem Jahre 2003 (Heisei 15).

Neben diesen drei Zugpferden finden Sie weitere, nicht weniger interessante 32 Fahrzeuge, welche epochal auf die Verbesserung der Sicherheit der Bahn, der Geschwindigkeit und der Verbesserung des Customer Service im Bahnbetrieb eingewirkt haben. Darunter befinden sich die Serien 0, 100 und 300 der Shinkansen. Diese zeigten Flagge auf der Tokaido Shinkansen Strecke und standen exemplarisch für die neueste Technologie der damaligen Zeit. Auch Fahrzeuge der  Klasse  ED11, Klasse 1 und Klasse Moha 52 aus vergangener Zeit sind ausgestellt, welche jeweils ein neues Zeitalter einläuteten. Auch die Klasse Kuha 381 und Klasse Kiha 181 führten die Modernisierung der Eisenbahn in Japan weiter und waren Wegbereiter für neue Technologien. Die Geschwindigkeit und der Komfort der Eisenbahn wurde mit der Einführung dieser Fahrzeuge wesentlich verbessert.

Der SCMAGLEV Railwaypark hat Ihnen jedoch noch einiges mehr zu bieten…

In der „Railway System Learning Zone“ und im „Superconducting Maglev Room“ werden Ihnen anhand von Filmen und Modellen die Shinkansen und Magnetschwebebahnen in einfacher Art und Weise näher gebracht. Sie lernen wie moderne Eisenbahnen funktionieren und welche Rolle sie spielen. Im „Shinkansen Train Driving Simulator“ können Sie realitätsnah einen Tokaido Shinkansen der Serie N700 aus dem Fahrer-Cockpit erleben. In den „Conventional Train Driving Simulators“ stehen Ihnen Fahrsimulatoren der Serien 313 und 211 zur Verfügung. Für diejenigen unter Ihnen, welche wissen möchten, was es heisst ein Kondukteur auf der Serie 313 zu sein, steht ein „Conventional Train Crew Simulator“ bereit. Sie werden spüren, was es heisst, die Türen einen Zuges zu Öffnen und zu Schliessen und Zug Ankündigungen durchzugeben. Erfahren Sie mehr über die japanische Eisenbahngeschichte im „Railway History Room“ und im „Relics Room“. Im Historischen Eisenbahn-Room liegt der Schwerpunkt auf dem Tokaido , während im Relikte Room verschiedene wichtige Gegenstände, wie Eisenbahnteile und Werkzeuge zur Ansicht aufliegen.

Der SCMAGLEV Railway Park wird Ihr Wissen und Verständnis über die japanischen Eisenbahngeschichte vertiefen und erklärt Ihnen anhand der verschiedenen Exponate wie die  Eisenbahn überhaupt funktioniert.

 

Rolling Stock

Rolling Stock

Die Ausstellung im SCMAGLEV Railway Park Nagoya umfasst 39 Fahrzeuge. Der Bereich geht von konventionellen Fahrzeugen bis zur Maglev Magnetschwebebahn.



Sie finden in den Rubriken "History" viele interessante und spannende Informationen über die Geschichte der Eisenbahn in Japan.


Im Entrée des Museums sind drei Geschwindigkeits-Weltrekord Fahrzeuge zu sehen:

  • Klasse C62 Dampflokomotive - schnellste Schmalspur Dampflok

  • Klasse 955 Versuchszug Shinkansen 300X (X steht für Experimental)  - schnellster elektrischer Triebwagen

  • MLX01-1 Superconducting Magnetically Leviated Vehicle (Maglev) - Magnetschwebebahn


Weitere ausgestellte Fahrzeuge:

  1. Klasse Hoji 6005  Dampf Passagier Wagon
  2. Klasse Ke 90 Dampflokomotive
  3. Klasse Moha 1 Elektrischer Triebwagen
  4. Klasse ED 11 elektrische Lokomotive
  5. Klasse ED elektrische Lokomotive
  6. Klasse Kumoha 12 elektrischer Triebwagen
  7. Klasse Suni 30 Gepäckwagen
  8. Klasse Oya 31 Messwagen
  9. Klasse Moha 52 elektrischer Triebwagen
  10. Klasse Oha 35 Passagier Wagon
  11. Klasse C57 Dampflokomotive
  12. Klasse Moha 63 elektrischer Triebwagen
  13. Klasse Maine 40 Schlafwagen
  14. Klasse Kiha 48000 Diesel  Triebwagen
  15. Klasse Orone 10 Schlafwagen
  16. Klasse EF 58 elektrische Lokomotive
  17. Klasse Suha 43 Passagier Wagon
  18. Klasse Kuha 111 elektrischer Triebwagen
  19. Klasse Kumoha 165 elektrischer Triebwagen
  20. Klasse Saro 165 elektrischer Triebwagen
  21. Klasse Kiha 82 Diesel Triebwagen
  22. Klasse Kiha 181 Diesel Triebwagen
  23. Klasse Kuha 381 elektrischer Triebwagen
  24. Klasse Kuro 381 elektrischer Triebwagen
  25. Serie 117 elektrischer Triebzug
  26. Serie 0 Shinkansen (Klasse 21)

 

Impressionen aus der Ausstellung

 

Weitere Bilder und Informationen finden Sie in den Rubriken "History"!