Einführung Umekoji Steam Locomotive Museum

Das ehemalige Nijo Station House

Das Museum - Hinweis: Das Museum wird derzeit umgebaut und öffnet am 29.04.2016 wieder!

Das Umekoji Steam Locomotive Museum wurde 1972 zum 100. Jahrestag seit Beginn des Eisenbahnbetriebs in Japan eröffnet. Das Museum wurde eröffnet um die Geschichte der Dampflokomotive für spätere Generationen zu erhalten. Das Dampflokomotiv-Zeitalter hatte einen grossen Anteil am Transport auf Schienen und geniesst auch heute noch einen ausgezeichneten Ruf, nicht nur bei Nostalgikern.



Die vielen Exponate im Museum entführen den Besucher in die Eisenbahngeschichte und Eisenbahn Kultur Japans. Das Hauptgebäude des Museums ist fächerförmig angelegt und beinhaltet eine eindrucksvolle Reihe von Dampflokomotiven. Ausserhalb des Gebäudes befindet sich eine Drehscheibe auf welcher die Loks für Fahrten auf der museumseigenen Schienenanlage bereitgestellt werden können. Weiter ist das Museum gespickt mit Anschauungsmaterial und sogar das ehemalige Nijo Station House, welches den Eingangsbereich des Museums darstellt kann bestaunt werden und nimmt den Besucher zurück in die Zeit der Meiji-Ära.

Das ehemalige Nijo Station House
Das ehemalige Nijo Station House ist das älteste aus Holz erbaute Bahnhofgebäude in Japan. Der Bahnhof wurde 1904 erbaut und diente damals auch als Hauptbüro der Kyoto-Eisenbahngesellschaft, einer damaligen Privatbahn. Der Bahnhof war bis 1996 in Betrieb, wurde dann aber, nachdem die Schienen für die Sagano (San -in) -Linie erhöhte wurden, ausser Betrieb genommen.

Das Bahnhofgebäude wurde in das Museumsgelände integriert und dient heute als Eingangsbereich und Ausstellungshalle. Zudem gehört es zum Eisenbahn Kulturgut Japan.